Bremen

Datenschutz

Wir möchten, dass Sie sich bei dem Besuch unserer Webseiten sicher und wohl fühlen. Da der Schutz Ihrer Privatsphäre für die swb AG und ihre Tochterunternehmen einen hohen Stellenwert hat, ist unser Internet-Angebot so gestaltet, dass dessen Nutzung anonym möglich ist, solange Sie nicht von sich aus freiwillig Angaben zu Ihrer Person machen. Die Datenverarbeitung erfolgt dabei unter nachfolgend aufgeführten Grundsätzen.

Verantwortliche Stelle

Für die Datenerhebung und Verarbeitung ist verantwortlich die

wesernetz Bremen GmbH
Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen

T 0421 359-1212
F 0421 359-151212
info@wesernetz.de

und

wesernetz Bremerhaven GmbH
Hansastraße 17/19
27568 Bremerhaven

T 0421 477-1212
F 0421 477-151212
info@wesernetz.de

Inhalt der Datenschutzerklärung

Nutzungsdaten

Mit Aufruf unserer Webseiten werden weder personenbeziehbare Daten erfasst noch Nutzungsprofile zu Ihrer Person erstellt. Unser Webserver erfasst automatisch in einem Protokoll lediglich sogenannte Nutzungsdaten. Das Protokoll hat folgenden Inhalt:

  • IP-Adresse bzw. Domain des aufrufenden Rechners, verkürzt um die letzten drei Stellen (anonymisiert)
  • Datum und Uhrzeit des Abrufes
  • Name der abgerufenen Datei
  • Besuchte Internetseite
  • Verwendeter Webbrowser
  • Verwendetes Betriebssystem

Zudem erfassen wir den Internet-Service-Provider, die Internetadresse (URL), von der Sie uns besuchen kommen und die Webseiten, die Sie bei uns anklicken. Anhand dieser Daten kann kein Personenbezug zu Ihnen hergestellt werden; Sie bleiben daher anonym. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Interesse unser Internetangebot zu schützen und Ihren Bedürfnissen anpassen zu können. Die genannten Informationen werden zu statistischen Zwecken und zur Abwehr unregelmäßiger Abfragen (DOS-Attacken) erfasst und ausgewertet. Sämtliche Daten werden am Tag nach der Nutzung gelöscht.

Cookies

Webtracking Tools

Wir setzen auf unserer Webseite verschiedene Webtracking Tools ein. Mit den Dienstleistern, die uns dabei unterstützen, haben wir Verträge zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen.

  • Reichweitenmessung
    Wir setzen auf dieser Seite Webtrackingtechnologien zur Reichweitenmessung ein. Dabei werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Diese werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und in dem Interesse zu erfahren, wie häufig unsere Webseiten von unterschiedlichen Nutzern aufgerufen wurden. Sie können der Datenverarbeitung durch Webtracking Tools jederzeit widersprechen. Wir setzen folgende Webtracker zur Reichweitenmessung ein:
    Webtracker Google Analytics
    Dienstleister Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
    Übermittlungsland USA (ein angemessenes Datenschutzniveau liegt nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO durch Googles Teilnahme am Privacy Shield vor)
    Widerspruchsmöglichkeit Browser-Plugin unter tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Opt-out Cookie unter Link klicken. Weitere Informationen: www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Kontaktformulare, Beschwerdeformulare, E-Mails

Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen, dem Beschwerdeformular oder per E-Mail übermitteln, verwenden wir selbstverständlich vertraulich. Ihre Daten werden ausschließlich dazu verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und mit Ihnen hierzu Kontakt über den gewünschten Kommunikationsweg aufzunehmen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, Ihre Anfragen möglichst unkompliziert, schnell und Kundengerecht beantworten zu können. Kann Ihre Anfrage nur von einem unserer Tochterunternehmen geklärt werden, leiten wir Ihre Anfrage samt Daten an dieses Unternehmen in Ihrem Interesse weiter. Im Übrigen schließen wir eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte oder die werbliche oder statistische Nutzung dieser Daten ohne Ihre ausdrückliche und widerrufliche Einwilligung aus. Die Daten speichern wir, so lange wir sie zur Erfüllung des konkreten Zwecks (z. B. zur Vertragserfüllung oder –abwicklung oder zur Durchführung des Rückrufs) benötigen und löschen sie nach Wegfall des Zwecks.

Online-Leitungsauskunft und Online-Planauskunft

Angaben, die Sie uns im Rahmen der Online-Anfrage einer Leitungs- (dies sind Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Fax als Pflichtfelder, Firma und Telefon als optionale Felder) oder Planauskunft machen (dies sind Anrede, Vor- und Nachname, Firma, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Telefon und E-Mail-Adresse als Pflichtangaben), verwenden wir ausschließlich zur Durchführung und Abwicklung der Leistung und zur Erfüllung der hiermit verbundenen gesetzlichen Verpflichtungen. Dies schließt auch eine berechtigte Weitergabe der Daten an die swb AG, ihre Tochterunternehmen oder an Dritte zu vertraglichen Zwecken oder aufgrund von gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. zur Gefahrenabwehr oder Strafverfolgung) ein. Für die Auskunft benötigen wir von Ihnen als Pflichtangaben Kontaktdaten, die uns insbesondere bei Gefahr im Verzug eine möglichst zügige Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre weitergehenden, freiwilligen Angaben helfen uns, die gewünschte Dienstleistung möglichst optimal für Sie erbringen zu können.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung bzw. im jeweiligen Einzelfall auf der Grundlage einer Rechtsvorschrift zur Gefahrenabwehr oder Strafverfolgung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, in Notfallsituationen zum Schutz lebenswichtiger Zwecke auch gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO Die Daten werden nach 5 Jahren gelöscht.

Zählerstandsübermittlung - Online Zählerstandseingabe

Über die Online-Zählerstandseingabe können Sie als Kunde Ihre Zählerstände uns nach Aufforderung online zusenden. Die von Ihnen eingegebenen Daten (einmalig gültiger Erfassungscode) dienen ausschließlich dazu, Sie eindeutig als Vertragspartner für die berechtigte Nutzung des Online-Services zu identifizieren. Über die Ablesekarte können Sie als Kunde Ihre Zählerstände uns jederzeit postalisch zusenden. Die von Ihnen hierfür übermittelten Daten (Online Zählerstandseingabe: Datum der Ablesung, Zählernummer, Energieart, Zählerstand - Zählerstandübermittlung: Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Datum der Ablesung, Zählerstand als Pflichtangabe, Telefonnummer als optionale Angabe) speichern und verarbeiten wir, um die von Ihnen verbrauchte Energie zu ermitteln. Diese Daten nutzen wir, um die Bilanzierung von Energiemengen zu ermöglichen sowie die durch unser Netz geleitete Energie abzurechnen. Hierzu übermitteln wir Daten auch an Dritte (bspw. Ihrem Energielieferanten, Bilanzkreisverantwortlichen, anderen Netzbetreibern).
Rechtsgrundlage ist die gesetzliche Verpflichtung nach dem Messstellenbetriebsgesetz (§ 3 Abs. 1 MsbG), als grundzuständiger oder beauftragter Messstellenbetreiber den Messstellenbetrieb durchzuführen, die damit zusammenhängenden Messstellenverträge zu erfüllen. Dazu gehören die ordnungsgemäße Erhebung von Messwerten sowie die form- und fristgerechte Datenübertragung. Die Daten werden gemäß § 257 HGB nach 6 Jahren gelöscht.

Störungsmeldung

Wir verarbeiten Ihre Angaben zu Name, Anschrift, ggfs. Telefonnummer, Art und Umfang der Störung, Störungsort, Datum, Uhrzeit, Art und Zeitpunkt der eingeleiteten Maßnahmen, Ursache der Störung um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Energieversorgung gewährleisten zu können. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die rechtliche Verpflichtung ergibt sich aus § 49 EnWG. Die Daten werden nach sechs Jahren gelöscht.

Routenplaner

Wenn Sie unseren Routenplaner nutzen möchten, um z. B. den Weg zu unserem Standort zu planen, müssen Sie Ausgangsort und Ziel eingeben. Diese Daten werden vom Kartendienst Google Maps der Google Inc. verarbeitet. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies und Ihrer IP-Adresse basiert auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und dem Interesse, unser Webangebot möglichst optimal für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über Ihre Benutzung (insbesondere die IP-Adresse Ihres Rechners) an einen Server von Google Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Auf die Weiterverarbeitung von Daten durch Google Inc. hat die swb AG keinen Einfluss. Bitte lesen Sie auch die Nutzungsbestimmungen in der Google Maps Karte, sofern Sie den Service nutzen möchten. Falls Sie nicht mit der Datenverarbeitung durch Google Inc. einverstanden sind, verzichten Sie bitte auf eine Nutzung der Karte oder deaktivieren Sie die Java-Script Funktion in Ihrem Browser, um eine nur eingeschränkte Ansicht zu erhalten.

Übermittlung von Energieverbrauchsdaten zur Erstellung von Energieausweisen

Wir verarbeiten Ihre Angaben (Name, Vorname, Firmenname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail Adresse, ggf. abweichende Rechnungsanschrift, Berechtigter nach §21 EnEV) gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung (Rechnungsstellung, Versand der Daten per E-Mail). Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung.
Die zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten werden spätestens 10 Jahre nach Beendigung des Vertrags gelöscht und solange nur noch für etwaige Rückfragen bereitgehalten. Die Daten werden nicht gelöscht, sofern nach Vertragsbeendigung noch Forderungen offen sind und eingezogen werden sollen. Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen archiviert.

Online-Vertragsabschluss

Als Vertragspartner haben Sie die Möglichkeit, online einen Lieferantenrahmenvertrag, einen Netznutzungsvertrag oder eine Zuordnungsvereinbarung abzuschließen. Alle von Ihnen eingegebenen Daten (dies können sein Eigenschaft als Unternehmer oder Verbraucher, Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Postanschrift, Adresse des Anschlussobjektes, Telefonnummer, Fax, E-Mail, gewünschtes Datum des Inkrafttretens des Vertrags, Art der Abrechnung, Auswahl des Zahlungsweges, abweichende Rechnungsanschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail Adresse, Marktpartner ID (ILN- / BDEW- / DVGW-Codenummer) sowie die Umsatzsteuer-ID und alle von Ihnen hoch geladenen Dokumente und Dateien werden nur gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus freiwillig angeben oder hochladen. Ihre Daten werden hierbei zu dem mit dem jeweiligen Vertragsabschluss verbundenen Zweck verwendet. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung. Die Daten werden gemäß § 257 HGB nach 6 Jahren gelöscht.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, sofern es eine Rechtsvorschrift erlaubt, oder Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben. Die Datenverarbeitung erfolgt dann auf Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO bzw. bei einer Einwilligung auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen bei der wesernetz Bremen GmbH, Theodor-Heuss-Allee 20, 28215 Bremen, info@wesernetz.de. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung nicht. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

Veröffentlichung Ihrer Daten

Wir veröffentlichen persönliche Angaben oder Personenbilder, die Sie uns überlassen oder freigeben nur mit Ihrer ausdrücklichen und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) auf unseren Webseiten oder in Broschüren.

Datenübermittlung an Dritte

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Folgende Dienstleister setzen wir ein:

  • arvato Systems GmbH, An der Autobahn 200, 33333 Gütersloh

Datenübermittlung in Drittländer

Teilweise übermitteln wir personenbezogene Daten an ein Drittland außerhalb der EU. Wir haben dabei jeweils Sorge für ein angemessenes Datenschutzniveau getragen:

Im Falle von Google Analytics (USA) folgt ein angemessenes Datenschutzniveau aus der entsprechenden Teilnahme am Privacy-Shield-Abkommen (Art. 45 Abs. 1 DSGVO).

Datensicherheit

Wir treffen angemessene Maßnahmen, um den Schutz Ihrer Daten technisch und organisatorisch umzusetzen. Unsere Mitarbeiter sind zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet, unsere mit der Datenverarbeitung beauftragten Dienstleister sorgfältig ausgewählt und ebenfalls auf den Datenschutz verpflichtet. Einige Bereiche des Webangebotes, in denen besonders sensible Daten z. B. in Formularen übermittelt werden, werden von uns zudem per SSL verschlüsselt, um Ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen. Sie erkennen verschlüsselte Webseiten u. a. an dem Schloss-Symbol Ihres Browsers. Bitte beachten Sie, dass eine unverschlüsselte Datenübertragung (per E-Mail oder über andere Webformulare) ggf. von Unbefugten außerhalb unseres Einflussbereichs mitgelesen werden kann. Sofern Sie sensible Daten unverschlüsselt an uns übermitteln wollen, empfehlen wir Ihnen daher, andere Übertragungswege zu nutzen.

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

  • Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):
    Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
  • Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):
    Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):
    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):
    In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.
  • Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):
    Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Wider-spruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person über-wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
    Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden. In Bremen ist die zuständige Aufsichtsbehörde die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Frau Dr. Imke Sommer, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven.

Betriebliche Datenschutzbeauftragte

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich direkt an unsere Beauftragte für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragte
swb AG
Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen

T 0421 359-2117
datenschutz@swb-gruppe.de

Zertifizierung

Die Internetseiten der wesernetz Bremen GmbH sind von der unabhängigen Zertifizierungsstelle datenschutz cert GmbH datenschutzrechtlich geprüft und zertifiziert. Die Internetseiten zeichnen sich durch folgende Rahmenbedingungen besonders aus:

  • vorbildliche Transparenz der Datenverarbeitung für den Nutzer
  • Umsetzung sparsamer Datenverarbeitung
  • Verwendung höchster Sicherheitsstandards bei der Übermittlung personenbezogener Daten.