Kontakt

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen unser Kontaktformular.

T 0421 359-1212
F 0421-359-151212

Kontaktformular

Jetzt mitteilen

Erfassen Sie einfach und bequem Ihren Zählerstand online:

Zählerstand mitteilen

Störung melden

Hier bekommen Sie zuverlässig Hilfe rund um die Uhr:

Störung melden Netzunterbrechungen Baustellen
Notfallmeldung

Presseinformationen

Zurück
05.11.2020 wesernetz Bremerhaven

Schnüffeln für die Sicherheit: Auf Erdgasgeruch achten

In der Zeit von Sonntag, 8. November, 18.00 Uhr bis Donnerstag, 12. November, 15.00 Uhr verstärkt wesernetz Bremerhaven routinemäßig die Beimengung des Geruchsstoffes zum Erdgas. Dadurch erhalten alle Erdgasnutzer in der Seestadt die Möglichkeit, eventuelle Undichtigkeiten in der eigenen Hausinstallation durch Schnüffeln noch besser aufzuspüren. Sollte Erdgasgeruch – ähnlich wie faule Eier – auftreten, steht der Entstörungsdienst von wesernetz Bremerhaven rund um die Uhr mit Rat und Tat bereit, unter der Telefonnummer 0471 477-1020.
Geruchsstoff wird zugefügt
Erdgas ist an sich geruchsneutral. Vor der Weiterverteilung im Netz fügt wesernetz Bremerhaven dem Erdgas zur Sicherheit einen Geruchsstoff zu, damit austretendes Erdgas sofort auffallen kann. Im Fachjargon wird von Odorierung gesprochen. Dadurch erhält Erdgas seinen typischen Geruch nach faulen Eiern.
Vorsorgliche Sicherheitsmaßnahme
Damit alle Erdgasnutzer die Sicherheit ihrer eigenen Anlagen zusätzlich überprüfen können, verdreifacht wesernetz einmal im Jahr die Konzentration des Geruchsstoffs. Kleinste Undichtigkeiten in den Hausleitungen können so mithilfe der Stoßodorierung noch besser vom Verbraucher wahrgenommen werden.
Eigentümer verantwortlich
Bis zum Hausanschluss, der sogenannten Haupt-Absperreinrichtung, prüft wesernetz Bremerhaven in regelmäßigen Abständen die Erdgasversorgungsleitungen. Der Hausanschluss befindet sich innerhalb des Gebäudes. Ab dem Hausanschluss liegt die Verantwortung für die hauseigene Erdgasanlage beim Eigentümer.
Sicherer Umgang mit Erdgas
Das Einhalten von drei grundlegenden Regeln im Umgang mit Erdgas gewährleistet eine optimale Sicherheit:
1. Grundsätzlich dürfen nur zugelassene Installateure Arbeiten an Erdgasanlagen durchführen.
2. Erdgasgeräte sollten regelmäßig gewartet werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann einen Wartungsvertrag mit einem Installationsunternehmen abschließen. Alle zwölf Jahre sollen Eigentümer oder Mieter ihre Erdgasleitungen im Haus auf Gebrauchsfähigkeit beziehungsweise Dichtheit prüfen lassen.
3. wesernetz Bremerhaven empfiehlt eine jährliche Überprüfung der Erdgasgeräte, wie zum Beispiel Erdgasthermen und Erdgasherde.
swb AG Alexander Jewtuschenko Unternehmenskommunikation