Wenn mal nicht alles glatt läuft…

Die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien, aber auch von freiwilligen Regeln und Kodexen in einem Unternehmen ist Ausdruck seiner Vertrauenswürdigkeit. Für swb als Dienstleister sind Vertrauenswürdigkeit und Solidität die tragenden Säulen des geschäftlichen Erfolgs.

Ein Ombudsmann für swb

Um die Beachtung interner und externer Regeln als Grundlage für verantwortliches Handeln noch stärker ins Bewusstsein zur rücken, hat der Vorstand sich entschlossen, auf Schulungs- und Prozessebene verschiedene Maßnahmen zu ergreifen. Erste und auch zentrale Maßnahme ist die Schaffung einer externen Anlaufstelle durch einen „Ombudsmann“. Seit Mai 2010 ist er im Amt.

Der Begriff Ombud (altisländisch) bedeutet Vermittler, Vertreter oder Bevollmächtigter. Zunehmend wird in der Industrie eine solche Institution eingesetzt, die auch von Transparency International empfohlen wird. Transparency International, kurz TI, ist eine weltweit agierende nichtstaatliche Organisation mit Sitz in Berlin, die sich in der nationalen und internationalen volks- und betriebswirtschaftlichen Korruptionsbekämpfung engagiert.

Hier sind Sie sicher

Der swb-Ombudsmann Dr. Ulrich Hoffmann ist ein erfahrener ehemaliger Strafrichter am Amtsgericht Bremen. Alle Mitarbeiter und auch Dritte, die in geschäftlichem Verhältnis zu swb stehen, können sich an den Ombudsmann wenden, wenn sie Hinweise zu unternehmensbezogenen Missständen und internem Fehlverhalten (z. B. die Umgehung swb-interner Bestell-, Kontroll- und Vollmachtsysteme etc.) geben möchten. Die Hinweise können sich aber auch auf rechtswidriges Verhalten von Kollegen, Vorgesetzten, Drittfirmen (Auftragnehmer/-geber), Behörden und sonstigen Stellen beziehen (z. B. Untreue, Urkundenfälschung, Vorteilsnahme, Bestechung etc.). Der Ombudsmann ist zur Verschwiegenheit über die Person eines Hinweisgebers verpflichtet und wird Daten zur Person oder Daten, aus denen die Person identifiziert werden könnte, nur an swb weitergeben, wenn der Hinweisgeber damit einverstanden ist. Kontaktpersonen für den Ombudsmann sind Vorstand und Revision. Wenn die Rolle eines Vorstandsmitglieds thematisiert wird, ist der Aufsichtsratsvorsitzender die Kontaktperson für den Ombudsmann. Der Ombudsmann ist "keine allgemeine Beschwerdestelle" von swb. Er wird auch nicht als Streitschlichter für swb tätig werden. Und er wird nach Hinweisen keine eigenen Ermittlungen anstellen. Dies ist intern vorrangig Aufgabe der internen Revision, extern Aufgabe der Polizei und Staatsanwaltschaft.