Netznutzung

Netzzugang

Marktraumumstellung Gas in Bremen, Stuhr, Weyhe und Thedinghausen ab 2017

Marktraumumstellung Gas in Bremen, Stuhr, Weyhe und Thedinghausen – Anpassung auf H-Gas ab 2017 gemäß § 19a EnWG
 
Gemäß § 19a EnWG ist uns durch die vorgelagerten Ferngasnetzbetreiber die geplante Anpassung der Gasqualität angekündigt worden. Diese Anpassung wird gemeinsam geplant.
 
Beginnend ab dem 01.07.2017 werden wir das gesamte Netzgebiet sukzessive von der jetzigen Lieferung mit L-Gas auf die Lieferung von H-Gas anpassen. Gemäß § 8 der geltenden Kooperationsvereinbarung (KoV) Gas wurden ein Marktraumumstellungskonzept sowie Umstellungsfahrpläne erarbeitet.
 
Die genauen Datumsangaben zur Umstellung Ihrer Kunden innerhalb unseres Netzgebietes sowie weitere Informationen zur Bilanzierung und Umstellungsabwicklung erhalten Sie fristgerecht vorher gemäß dem BDEW/VKU/ GEODE-Leitfadens Marktraumumstellung.
 
Die Umstellung auf H-Gas erfolgt zeitlich gestaffelt nach Sektionen. Hierzu wurde das Gasverteilnetz in 28 Sektionen unterteilt. Die Zeitpunkte der Umstellungen (technisch/bilanziell) sowie die Zuordnung zu den Sektionen finden Sie in den nachfolgenden Tabellen.
Weiterführende Informationen für Letztverbraucher finden Sie unter www.gasumstellung.de 

Lieferantenrahmenvertrag

Netznutzungsvertrag

Geschäftsprozesse und Datenformate, BK7-06-067

wesernetz Bremen GmbH setzt für den Datenaustausch die unter www.edi-energy.de veröffentlichten EDIFACT-Nachrichtenformate in der jeweils gültigen Fassung ein:
 
UTILMD 
CONTRL 
MSCONS 
REQDOC 
INVOIC 
REMADV 
APERAK 
ALOCAT
 
Der Kommunikationsweg ist derzeit SMTP (Mail), http, HTTPS
 
Die E-Mail-Adresse für alle ein- und ausgehenden EDIFACT-Nachrichten ist 
 
Verschlüsselungsverfahren: S/MIME und AS2
 
Kommunikationsidentifikation: Signatur und Absenderadresse
 
Datenkomprimierung: keine 

Kooperationsvereinbarung

Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) verpflichtet die Netzbetreiber zur Kooperation in verschiedenen Bereichen des Netzzugangs. Diese Kooperation erfolgt im Rahmen der Kooperationsvereinbarung „Kooperationsvereinbarung zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen". Die Kooperationsvereinbarung regelt die Rechte und Pflichten der Unternehmen beim Zugang zu den Gasversorgungsnetzen. Außerdem enthält sie Regelungen für die mit den Transportkunden abzuschließenden Verträge. 
 
Die Regelungen der Kooperationsvereinbarung werden in der Regel jährlich angepasst und treten jeweils zum 01.10. eines Jahres in Kraft. 
 
wesernetz Bremen GmbH ist der Kooperationsvereinbarung als Verteilnetzbetreiber beigetreten. 
Die aktuelle Kooperationsvereinbarung finden Sie auf folgender Seite des BDEW: 
 
Das Netzgebiet der wesernetz Bremen GmbH ist folgendem Marktgebiet zugeordnet: 
Marktgebiet Gaspool L-Gas, GASPOOL Balancing Services GmbH.