Strukturdaten

Beschreibung des Gasnetzes der wesernetz Bremen GmbH

Netz- und Einspeisestruktur 

wesernetz Bremen GmbH betreibt ein Gasverteilnetz in der Freien und Hansestadt Bremen und den angrenzenden Gemeinden

Stuhr
Weyhe
Thedinghausen

Eine Karte des versorgten Netzgebietes finden Sie unter dem Menü-Punkt Gasnetzkarte.

Eine gesicherte Gasversorgung für die oben genannten Gemeinden erreicht die wesernetz Bremen GmbH durch unterschiedliche bauliche und organisatorische Maßnahmen:

- ein im Eigentum befindliches Gasversorgungsnetz mit entsprechenden Gasdruckregelanlagen und Rohrleitungen
- den Einsatz eines zentralen Netzleitcenters mit entsprechend qualifiziertem Personal im 24h- Betrieb zur Überwachung einer zuverlässigen und wirtschaftlichen Netzführung
- einen 24h-Einsatz des Bereitschafts- und Entstörungsdienst

Durch das Netz der vorgelagerten Ferngasnetzbetreiber E.ON Gastransport GmbH & Co.KG  und Gasunie Deutschland GmbH & Co.KG gelangt das Gas (Gasbeschaffenheit L-Gas) über neun gleichmäßig im Netz verteilte Einspeisepunkte (inkl. Kavernenspeicher) in das Verteilnetz der wesernetz Bremen GmbH. Die Weiterverteilung erfolgt nun über die Druckstufen Hoch-, Mittel- und Niederdruck in das weit verzweigte Netz. Die außerbremischen Gasweiterverteiler werden vorwiegend aus dem Hochdrucknetz bedient. Von hier aus wird das Gas außerdem im Netzgebiet verteilt und mittels Druckreglerstationen in das Mittel- bzw. Niederdrucknetz eingespeist. Die Versorgung der Haushaltskunden erfolgt in der Regel aus der Mittel- bzw. Niederdruckebene. Durch mengengeregelte Einspeisungen mit nachgelagerten, druckgeregelten Netzregleranlagen ist in jedem Punkt des Versorgungsnetzes eine ausreichende Gasdarbietung selbst an Höchstleistungstagen gesichert.

Aufgrund der Netztopologie können physikalisch nicht alle Kunden von jedem Netzkoppelpunkt aus versorgt werden.

Netzverbindungen (Netzkopplungspunkte) und deren Gasbeschaffenheit

Die Verbindungen aneinander grenzender Netze werden als Netzkopplungspunkte bezeichnet. Die Ein- bzw. Ausspeisepunkte im Netz des jeweiligen Netzbetreibers gelten als Netzkopplungspunkte. Die Hausanschlüsse bilden hierbei die Ausspeisepunkte. 
Für die Reduzierung der Drücke sind im Stadtgebiet eine Vielzahl von Druckminderungsstationen installiert. LNG-Anlagen sind nicht Bestandteil des Netzes der wesernetz Bremen GmbH.
Die Gasbeschaffenheit an jedem Ein- bzw. Ausspeisepunkt ist nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 260, 2. Gasfamilie festgelegt (L-Gas). Die über das Gasnetz von swb Netze verteilten natürlichen Erdgase schwanken in der Gaszusammensetzung, im Brennwert und im Wobbe-Index.

Teilnetze

Im Netzgebiet der wesernetz Bremen GmbH liegen keine Teilnetze vor.

Jahresbrennwert 2016

Brennwert in der Freie und Hansestadt
Bremen
 Hs,n =  9,860  kWh/m³n
Brennwert in der Gemeinde Weyhe,
der Gemeinde Stuhr und der
Samtgemeinde Thedinghausen
 Hs,n =  9,838  kWh/m³n

Ermittlungszeitraum 01.2016 bis 12.2016

Abrechnungsbrennwerte

Der Abrechnungsbrennwert Hs,eff ist der für eine Abrechnungszeitspanne für die Abrechnung zugrunde zu legende mittlere Brennwert und wird als mengengewichteter Mittelwert gebildet. Die Mengengewichtung erfolgt auf Basis des DVGW Arbeitsblattes G685.

Der jeweilige Brennwert ist nur für einen einzelnen Monat gültig.

 2017  Bremen

kWh/m³n
Stuhr,Weyhe,
Thedinghausen
kWh/m³n
 Januar

9,821

9,800
 Februar
 März
 April
 Mai
 Juni
 Juli
 August
 September
 Oktober
 November
 Dezember

 2016 Bremen

kWh/m³n

Stuhr,Weyhe,
Thedinghausen
kWh/m³n

 Januar  9,867  9,839
 Februar  9,845  9,823
 März  9,837  9,816
 April  9,812  9,795
 Mai  9,886  9,874
 Juni  9,896  9,896
 Juli  9,888  9,888
 August  9,899  9,899
 September  9,960  9,970
 Oktober  9,937  9,939
 November  9,825  9,801
 Dezember  9,840  9,821

Anzahl der Ausspeisepunkte (Stand 31.12.2015)

 Hochdrucknetz  885  Stück
 Mitteldrucknetz  5.464  Stück
 Niederdrucknetz  102.851  Stück

Länge des Gasleitungsnetzes (Stand 31.12.2015)

Das Gastransportnetzes der wesernetz Bremen GmbH hat eine Länge von 3.992 km und wird in den folgenden Druckstufen betrieben:
 Hochdrucknetz   408  km
 Mitteldrucknetz  403  km
 Niederdrucknetz  3.199  km

Leitungsdurchmesser ab 16 bar (Stand 31.12.2014)

 Nennweite  Versorgungsleitungen    Anschlussleitungen  
 DN 25

0

 m

 33

 m
 DN 50

 12

 m

325

 m
 DN 80

 4.104

 m

1.199

 m
 DN 100

 33.179

 m

2.087

 m
 DN 125

0

m

11

m
 DN 150

 58.333

 m

 1.907

 m
 DN 180

0

 m

0

 m
 DN 200

79.768

 m

2.135

 m
 DN 225

0

 m

0

 m
 DN 250

 24.924

 m

 67

 m
 DN 300

 65.421

 m

 2.649

 m
 DN 400

 21.502

m

 179

m
 DN 500

 943

m

 11

m
 DN 600

 68

m

 15

m

Netzkopplungspunkte zu vorgelagerten Netzen

 Erdgasübernahmestation  ETSO/EIC-Code technische Kapazität
[ Nm3/h ] 
 Bremen-Huchting  37Z000000003888A 29.046 ( 25 bar )
 Bremen-Gaswerk  37Z0000000051394 51.996 ( 25 bar )
 Bremen-Riedemannstr.  37Z0000000038898 26.271 ( 25 bar )
 Bremen-Süd Brinkum  37Z000000003954N 60.000 ( 25 bar )
 Bremen-Süd Bollen  37Z000000003953P 100.000 ( 22 bar )
 Bremen-Dreye  37Z000000003955L 25.000 ( 16 bar )
 Bremen-Ost Alcan  37Z000000003956J 50.000 ( 16 bar )
 Bremen-Nord  37Z000000003952R 25.000 ( 16 bar )

Netzkopplungspunkte zu nachgelagerten Netzen

 Netzkopplungspunkt  ENTSO-E/EIC-Code

 techn. Kapazität
 [ kWh/h ]

 Achim Theodor-Barth-Straße    37Z000000004440C   0
 Achim Uphusen  37Z000000004441A  60.000
 Lilienthal-Mehlandsdeichweg  37Z000000004031T  75.000
 Osterholz-Scharmbeck B 74  37Z000000003966G

 50.000

 Osterholz-Scharmbeck Heilshorn
 (Punktnetz)
 37Z000000003965I
 Ritterhude Deltastraße  37Z000000004042O  31.421
 Ritterhude Otto-Hahn-Straße  37Z000000004039D  26.035
 Ritterhude Schillerstraße  37Z000000004040S  10.773
 Ritterhude Schüttenbarg  37Z000000004041Q  10.773
 Ritterhude Stendorfer Straße  37Z000000004043M  10.773
 Schwanewede Beckedorf  37Z000000004003Y  6.732
 Schwanewede Leuchtenburg  37Z000000004004W  6.732
 Schwanewede Waldweg  37Z0000000040011  42.075

entnommene Jahresarbeit (Stand 31.12.2015)

Durch Letztverbraucher
entnommene Jahresarbeit
( Bremen, Stuhr, Weyhe, Thedinghausen)

6.232.408.010

kWh

Jahreshöchstlast (Stand 31.12.2015)

Höchste Stundenleistung   2.141,820  MW
Zeitpunkt der höchsten Stundenleistung  21.01.2015   

Kapazitätsrelevante Instandhaltungsarbeiten

Im Netzgebiet der wesernetz Bremen GmbH sind derzeit keine kapazitätsrelevanten Instandhaltungsarbeiten geplant.

Kapazitätsrelevante Änderungen

Im Netzgebiet der wesernetz Bremen GmbH sind derzeit keine kapazitätsrelevanten Änderungen geplant.