Netzkunden

Strom

Bitte beachten:
Mit Wirkung zum 01.05.2019 gelten neue Technische Anschlussbedingungen (TAB) in Anlehnung an die VDE-AR- N4100, 4105, 4110, 4120. Diese haben eine Auswirkung auf Netzanschluss-/Anschlussnutzungsverträge sowie die AGB der wesernetz. Die überarbeiteten Dokumente und Formulare befinden sich derzeit in Bearbeitung und stehen in Kürze zur Verfügung.

Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss

Die am 8. November 2006 in Kraft getretene Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung – NAV) regelt die Allgemeinen Bedingungen, zu denen wesernetz Bremerhaven GmbH nach § 18 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes jedermann an ihr Niederspannungsnetz anzuschließen und den Anschluss zur Entnahme von Elektrizität zur Verfügung zu stellen hat. Sie ist Bestandteil der Rechtsverhältnisse über den Anschluss an das Netz der Allgemeinen Versorgung (Netzanschluss) und die Anschlussnutzung.

Die NAV ist automatisch Vertragsbestandteil für alle im Netzgebiet von wesernetz Bremerhaven GmbH bestehenden und zukünftigen Anschlussnutzungsverhältnisse in Niederspannung, die ab dem 12. Juli 2005 in Niederspannung begründet worden sind oder begründet werden.

Technische Mindestanforderungen und Richtlinien

Netzanschluss-/Anschlussnutzungsvertrag für Niederspannung

Netzanschluss-/Anschlussnutzungsvertrag für Mittelspannung

Netzanschlussvertrag Eigenerzeugung Niederspannung

Anschlussnutzungsvertrag Eigenerzeugung Niederspannung

Netzanschluss-/Anschlussnutzungsvertrag Eigenerzeugung Mittelspannung